Gartentipps

    |   Blogbeitrag

    Der Sommer naht - unsere Direktorin, Margarete Schultes, hat LA VILLAs Gärtner Leo zum Interview eingeladen.

    Gartenzeit in LA VILLA

    Der Wonnemonat Mai lässt grüßen und unsere schönen Palmen, Oliven- und Orangenbäume werden wohlbehütet aus dem Winterschlaf zurückgebracht.

    Dies bedeutet Großauflauf in LA VILLA an einem trüben und nassen Tag – das richtige Wetter für die Pflanzen – leichter Regen und kühles Klima!

    Endlich wieder mediterranes Flair in LA VILLA!

    Unser Gärtnermeister Leo gibt Tipps, damit alles grünt und blüht:

    Olivenbäume lieben einen vollsonnigen Standort. Verhalten gießen – denn sie lieben eher die Trockenheit als Staunässe. Deswegen ist es auch wichtig an eine Drainage zu denken, Olivenbäume nehmen es einem sehr übel „im Wasser zu stehen“. Immer Pflanzgefäße mit Ablauf! Idealerweise ist die Drainage aus Kies oder speziellem Dachgarten/Ziegelfeingemisch.

    Auch Orangen- und Zitronenbäume bevorzugen einen vollsonnigen Standort – idealerweise windgeschützt. Gießwasser mit niedrigem Kalkgehalt bevorzugen – z.B. weiches Regenwasser! Anfang Mai ist die ideale Düngezeit, danach alle 14 bis 21 Tage Zierpflanzen- bzw. Zitruspflanzendünger hinzugeben. Den Dünger am besten in das Gießwasser füllen! Rechtzeitiges Ernten der Früchte bzw. Abschneiden der überreifen Früchte fördert das Blütenwachstum und somit neue Früchte!

    Palmen lieben es heiß und sonnig und dürfen sogar in der Zugluft stehen. Bei zu trockener Luftfeuchtigkeit können die Blätter mit feinen Wassertröpfchen aus der Spritzdüse benetzt werden. Palmen mögen ebenso keine nassen Füße – also bitte Staunässe vermeiden. Düngen von März bis September mit Beigabe von Flüssig- oder Langzeitdünger in Form von Kugeln und Granulat. Beim Umtopfen und Verpflanzen bitte darauf achten, dass die Hauptwurzel nicht verletzt wird, ¼ bis 1/3 der Feinwurzeln können entfernen werden, sowie auch das Pflanzensubstrat.

    Zum Schluss noch ein Tipp für die nächste Überwinterung:

    Keine Zugluft und für ausreichend Luftfeuchtigkeit sorgen. Geringe Luftfeuchtigkeit und Zugluft ist Nährboden für Schädlinge wie Milben, Schildläuse und weiße Fliegen. Sollten diese dann doch Einzug halten, können sie mit umweltungefährlichen Mitteln aus dem Fachhandel bekämpft werden.

    Das Herz unseres Gärtners Leo blüht gerade so richtig auf, da die ersten Knospen der Pfingstrosen zu sehen sind – Pfingstrosenzeit – und dies seine Lieblingsblume ist. Was Leo gar nicht mag ist Schmuddelwetter und schlechte Witterung… dadurch fühlt er sich ausgebremst. Seine größte Freude erlebt Leo, wenn er „die Früchte seiner Arbeit ernten kann“ – vor allem auch visuell! Das erfreut sein Gärtnerherz besonders.

    Sein Motto: Ein bisschen mehr wie „passt schon“… denn genau das macht den Unterschied… :)

    In diesem Sinne…

    Erfreuen Sie sich an Ihrem Garten oder Ihren Balkongarten und genießen Sie die kommende Freiluftzeit!



    Zurück zu allen News
    Hinweis

    Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.

    Hier können Sie ihren Browser aktualisieren

    Schliessen ×